Schwangerschaftsvitamine – Ja/Nein?

Viele Frauen stellen sich während der Schwangerschaft die Frage, ob sie zu bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln greifen sollen oder ob es sich hierbei wieder um eine ausgeklügelte Marketingstrategie handelt.

Ob die Einnahme erforderlich ist, hängt natürlich von der Person selbst ab und da spielen auch viele Faktoren mit wie u.a.

  • die Größe der Nährstoffspeicher im Körper der Frau vor der Schwangerschaft
  • und die Ernährungsform in der Schwangerschaft.

Ich bin ehrlich, ich achte zwar auf meine Ernährung aber all das was man während der Schwangerschaft an bestimmten Nährstoffen benötigt, könnte ich niemals im Leben pro Tag aufnehmen, abgesehen davon würde es mich auch sehr stressen.

Zu den wichtigen Nährstoffen zählen wiederum

  • Jod
  • Eisen
  • und Folsäure

Ich habe sowohl währnd meiner ersten als auch meiner zweiten Schwangerschaft zu Vitaminpräparaten gegriffen. Während meiner ersten Schwangerschaft war es – vermutlich die meistverkaufte Marke Österreichs – FEMIBION. Jetzt habe ich mich bewusst für eine andere Marke entschieden und dies aus zwei bestimmten Gründen und dieses Produkt möchte ich Dir heute in meinem Blogbeitrag vorstellen.

WERBUNG – selbstbezahlt 

MAMAGynial – Mikronährstoffe für Mama und Baby

Warum diese Marke?


→ 100% Vegan

MamaGynial Kapseln enthalten 100% pflanzliche DHA (Omega-3-Fettsäure) aus Algenöl, denn jede 3. Frau leidet bei der Einnahme von Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl unter fischigem Aufstoßen.

→ 20 µg Vitamin D3

MamaGynial enthält 20 µg veganes Vitamin D3. Warum? Ganz einfach: 98% der Schwangeren haben im Winter einen mangelhaften Vitamin D-Status, der unterhalb der empfohlenen Versorgung liegt … bei 50% der schwangeren Frauen ist selbst im Sommer – ein latenter Vitamin-D-Mangel festzustellen. Deshalb empfiehlt die österreichische Ernährungsgesellschaft (OEGE) für Schwangere eine Zufuhr von 20 μg Vitamin D3 pro Tag.

→ NEU: 800 µg aktives Folat aus Quatrefolic®

Nach aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen¹ ist zusätzlich zu einer Folsäure-reichen Ernährung eine tägliche Einnahme von bis zu 800 μg Folat über einen Zeitraum von mindestens 8 Wochen empfehlenswert. MamaGynial Kapseln enthalten 800 μg aktives Folat aus Quatrefolic®, ein speziell entwickeltes, biologisch hochaktives Folat, das vom Körper besonders gut aufgenommen werden kann.

→ All in One – 1 Phase 1 Kapsel

Nur 1 Kapsel MamaGynial täglich deckt Ihren Mehrbedarf an Folsäure (Folat), DHA (Omega-3-Fettsäure), Vitamin D3 und anderen Mikronährstoffen.* Eine Packung MamaGynial Nahrungsergänzung für Schwangere enthält 30 Kapseln (Monatspackung).

→ in Österreich entwickelt

MamaGynial wurde gemeinsam mit österreichischen Gynäkologinnen, Ernährungsexperten und Mamas entwickelt, um Frauen in diesen Lebensphasen optimal zu versorgen.

Quelle: https://www.gynial.com/de/schwangerschaft/

 

Produktinformationen: 

30 Kapseln ca EUR 35,- (hier erhältlich oder in Deiner Apotheke)

Persönliches Fazit

Da sich bei mir schnell und deutlich ein enormer Mangel an Eisen und Vitamin D bemerkbar gemacht hatte, gab mir mein Gynäkologe zwei Packungen von MamaGynial zum testen mit. Da ich während meiner Schwangerschaften noch penibler bin und darauf achte, was ich zu mir nehme, musste ich den Beipackzettel sowie die Marke genauesten studieren und schnell fielen mit die Unterschiede zwischen diesem Präparat und einem anderen auf, mit welchem ich bereits begonnen hatte. Klar und deutlich war die Differenz bei Vitamin D sowie Eisen. In MamaGynial sind beide Nährstoffe höher dosiert als bei anderen SW-Präparaten. Recherchen zurfolge sind diese aber wichtige Elemente, welche unser Körper gerade in der Schwangerschaft am meisten benötigt, da es schnell zu einer Entleerung des mütterlichen Speichers und somit zu einer Unterversorgung des Embryos kommen kann. So ein Mangel kann sich durch Müdigkeit, Erschöpfung, Krämpfe, Unlust oder Konzentrationsstörung zeigen. Ich fühle mich mit diesem Produkt auf der sicheren Seite und auch meine Blutwerte haben eine deutliche Besserung im Bereich Eisen und Vitamin D gezeigt – ohne dass ich zusätzlich auf meine Ernährung achte. Ein weiters Plus für mich ist dass dieses Produkt in Österreich hergestellt wird.

Anmerkung:

Es bleibt jeder Mutter bzw. Schwangeren selbst überlassen was sie während der Schwangerschaft einnimmt und was nicht. Mein Blogbeitrag dient lediglich nur zur Information und ich teile MEINE Erfahrung sowie Meinung über dieses Thema – und hoffe ich konnte Dir die ein oder andere Frage beantworten. Es handelt sich hierbei um KEINE KOOPERATION oder bezahlte Werbung. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s